Neue Produkte gut an Mann & Frau bringen: Alles gleich auf einmal erzählen?

Wenn man ein Geschäft neu aufbaut oder eben ein neues Produkt oder einen neuen Service, dann ist das wie neu verliebt zu sein: Das neue Produkt ist DER absolute Traum, allen will man davon erzählen und man kann sich gar nicht entscheiden, welche Vorzüge man zuerst ausführlicher beschreiben soll. Natürlich geht mir das selbst auch so und ich würde am liebsten nach Monaten der Vorbereitung alle mit allen Inhalten und Informationen auf einmal beglücken.

Gleichzeitig müsste doch in Sachen Vermarktung und Kommunikation mit dem Kunden MEHR immer MEHR sein, oder? 😉

Vielleicht eher nicht – und dazu ist mir gestern das folgende Zitat über den Weg gelaufen. Nehmen Sie es wie ich als Inspiration, wenn Sie die Lust überkommt, alles auf einmal zu erzählen und alles SUPER perfekt machen zu wollen.

Es ist von Paul Hawken, einem erfolgreichen US-Unternehmer mit Gründungsphase in den 70er Jahren, aus seinem Buch ‚Growing a Business‘ (generell sehr empfehlenswert).

Marketing, Produktlaunch, Markt erschliessen, Vermarktung starten

Botschaften für den Kunden: Lieber in kleinen Häppchen.

„Wenn Sie ein Geschäft aufbauen, dann werden Sie wahrscheinlich mit begrenzten Ressourcen starten und ziemlich wahrscheinlich neue Produkte oder Angebote haben. Nehmen Sie sich Zeit. Es gibt genug davon. Wenn Sie versuchen, Ihre Botschaft zu rasch loszuwerden und zu viel machen und zu viel sagen, sorgt das bei Ihren Kunden und Ihnen selbst nur für Zynismus.

Machen Sie nicht den Fehler, zu denken, dass es nur eine Chance gäbe, den potentielle Kunden zu erreichen oder zu glauben, dass jede Verpackung, jede Anzeige [bei uns eher Präsentation, Produktblatt…] alles sagen muss. Viel besser ist es, so vorzugehen, als hätten Sie einen langen Dialog mit Ihrem Kunden. Lassen Sie Ihre Werbungen [Präsentationen] den gleichen Raum wie einer Freundschaft. Nutzen Sie Texte, die diese Freundschaft respektieren.

Es mag etwas länger dauern, bis Sie dem Kunden das erste Mal etwas verkaufen, aber dieser erste Kauf wird nicht der letzte bleiben.“

Der Pimp-Tipp für Ihre Vermarktung dabei:

Wenn Sie in Versuchung geraten, Ihre Kunden mit allen Information auf einmal versorgen zu wollen, dann unterteilen Sie diese Informationen in kleine ‚Häppchen‘. Schreiben sie sie auf Karteikarten oder Post-Its. Verteilen Sie sie auf einem großen Tisch und überlegen Sie genau, welche Inhalte wirklich wo gebraucht werden und wann Sie welche Einzelteile der Geschichte erzählen wollen. Schließlich wollen Sie sich mit Ihrem Kunden auch in ein paar Jahren noch etwas zu erzählen haben, oder? 🙂

Verlinken:

Kristin Reinbach

Unternehmerin, Coach, Autorin & Designerin bei Pimp my Company
Kristin Reinbach ist Expertin für Geschäftsentwicklung und Vermarktung mit langjähriger Erfahrung in erfolgreichen Projekten für Kunden und eigene Unternehmungen. Für sie sind saubere Technik und schönes Design, kreatives und analytisches Denken, Bewährtes schätzen und Neues gestalten kein Widerspruch sondern perfekte Ergänzung.
Verlinken:

Über Kristin Reinbach

Kristin Reinbach ist Expertin für Geschäftsentwicklung und Vermarktung mit langjähriger Erfahrung in erfolgreichen Projekten für Kunden und eigene Unternehmungen. Für sie sind saubere Technik und schönes Design, kreatives und analytisches Denken, Bewährtes schätzen und Neues gestalten kein Widerspruch sondern perfekte Ergänzung.
Bookmark the Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Tragen Sie mit Ihrer Meinung bei:

wpDiscuz